Angebote zu "Caol" (10 Treffer)

Caol Ila Jahrgang 2007 8 Jahre The Ultimate Sin...
57,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(82,79 € / je Liter)

Seltene Abfüllung aus dem Serry-Fass! Caol Ila, gälisch für in etwa „Meerenge von Islay´´ bzw. „Islay Sound´´, ist eine der acht Brennereien der Insel Islay. Sie liegt im Osten der Insel direkt an der Küste des Islay Sound, der die beiden Inseln Islay und Jura trennt. Gegründet 1846 von einem Hector Henderson, hat Caol Ila eine recht bewegte Geschichte hinter sich, mit mehreren Phasen der Stilllegung und zahlreichen Besitzerwechseln. Heute gehört sie zu Diageo. 1972 wurden die alten Gebäude der Brennerei abgerissen und an selber Stelle eine neue, größere Brennerei nach dem Design von George Leslie Darge erbaut. Gleichzeitig erhöhte man die Anzahl der Brennblasen von vormals zwei auf sechs Stück, mit denen heute jährlich gut 6 Millionen Liter Alkohol produziert werden. Das Wasser dazu stammt aus dem Loch nam Ban, die gemälzte Gerste mit durchschnittlich 30 ppm Phenol-Gehalt, bezieht man von Port Ellen Maltings. Neben eigenen Lagerhäusern benutzt man auch die alten Lagerhäuser der Lochindaal Brennerei bei Port Charlotte mit.Das Meiste des produzierten Whiskies fließt in verschiedene Blends, Reifung in Sherry Fässern ist rar, was Abfüllungen, wie diese Jahrgangsabfüllung von „The Ultimate Whisky Company´´ recht begehrt macht. Hinter der „The Ultimate Whisky Company´´ stehen zwei Niederländer, Han und Maurice van Wees, die unter dieser Bezeichnung ihre besten Whiskyfässer nicht kühlfiltriert und ungefärbt abfüllen. So auch diesen limitierten Caol Ila aus einem Refill Sherry Butt. In der Farbe an helles Stroh erinnernd, besticht er in der Nase mit einer intensiven Mischung aus Zitrus-Früchten und grünen Äpfeln, dazu Dörrobst, Rosinen, begleitet von trockenem Gras, Torfrauch und einem Hauch Leim. Dem Gaumen begegnet er zuvorderst mit Meersalz, darunter liegen salzige Lakritze, und Zitrus-Früchte, begleitet von Anklängen an schwarzen Pfeffer, Grapefruit, dazu etwas Eichenholz, Äpfel und ganz zuletzt süße, saftige Rosinen, gepaart mit einem Hauch Vanille, die diesen Caol Ila in seinen süßen, leicht salzig-herben Abgang begleiten. Geruch: Zitrus-Früchte und grüne Äpfel, Dörrobst, Rosinen, trockenes gras, torfrauch und etwas Leim Geschmack: Meersalz, salzige Lakritz, dazu Zitrus und Grapefruit, schwarzer Pfeffer, Eichenholz, Äpfel, saftige Rosinen Abgang: mittellang, süß, später dezent salzig-herb

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 15.09.2019
Zum Angebot
Caol Ila Moch 0,7 l
42,60 € *
zzgl. 5,50 € Versand

(60,86 EUR/l) Single Islay Malt Whisky, 43%vol Die neue Abfüllung von Caol Ila trägt den Namen Moch (gälisch für Morgendämmerung) und hat keine Altersangabe. Distillery Manager Billy Stitchell meint dazu: Moch steht für Geschmack vor Alter

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
Caol Ila 25 Jahre 0,70 L/ 43.00%
149,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(214,21 € / je Liter)

Charaktervoll und ausdrucksstark Die Single Malts der Destillerie Caol Ila gelten unter Kennern schon lange als Geheimtipp. Dieser Premium Single Malt gehört wohl zu den besten Abfüllungen von Caol Ila. Liegt es wohl am weichen Wasser des Loch Nam Ban, das für die Produktion verwendet wird, oder die 25 jährige Reife in den Fässern, die ihm vielleicht den unvergleichlichen Charakter verliehen? Auf jeden Fall - Anerkennung der hervorragenden Brennerei - für diesen Single Malt der Extraklasse. Der Single Malt Caol Ila 25 Jahre ist elegant, fein und viel leichter, als die meisten Abfüllungen der Caol Ila Familie. Das Aroma des charakterstarken und gut balancierten Whiskys zeigt sich in der Nase mit Noten von frischer Seeluft, einer süßlichen Würze von Vanille und Lakritze, sowie eingemachten Früchten. Der Geschmack ist insgesamt reichhaltig mit einer cremig weichen Textur. Zu Beginn sofort süß - mit Noten von Toffee und Karamell - und fruchtig mit einer balancierenden Bitterkeit. Die medizinische Rauchigkeit ist angemessen seines Alters dominant und wird sanft von Pfirsichen, Spuren von Anis, Gewürzen und Eiche Tanninen untermalt. Die Zugabe von ein paar Tropfen Wasser dämpfen leicht die Rauchigkeit und lassen den süßen Noten elegant den Vorrang. Das lang anhaltende feine Finish ist durchzogen mit ledrigen und auch torfigen Noten mit einer anhaltenden trockenen Süße. Geruch: frische Seeluft, süßliche Würze, Vanille und Lakritze, eingemachte Früchte Geschmack: reichhaltig, cremig weich,süß und fruchtig, Toffee und Karamell, balancierende Bitterkeit, leicht medizinische Rauchigkeit, sanfte Pfirsiche, Spuren von Anis, Gewürze und Eiche Tanninen Abgang: lang anhaltend, fein, süß, trocken, ledrig und torfig

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 15.09.2019
Zum Angebot
Caol Ila 18 Jahre Single Malt Islay Whisky / 43...
99,90 € *
zzgl. 5,90 € Versand

(142,71 EUR/l) 43 % vol. Islay Single Malt Whisky mit 43 % Vol. 18 Jahre lang in Eichenholz gereift Tolles rauchiges Aroma mit Zitrus-Nuancen & Sü&#223e Ölige Komponente mit leicht salziger Note Seltene Abfüllung der Caol Ila Distillery Herstellung

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
Caol Ila Moch 0,70 L/ 43.00%
41,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(59,93 € / je Liter)

Gradlinig und schnörkellos Caol Ila bedeutet im gälischen „Bucht von Islay´´ und bezeichnet die Lage der Brennerei direkt an der Küste, ganz in der Nähe von Port Askaiq. Die Brennerei wurde 1846 gegründet und ist bekannt für ihre kräftigen, stark rauchigen Whiskies. Der Caol Ila Moch (gälisch für „Morgendämmerung´´) wurde in Ex-Bourbonfässern ausgebaut und ist in diesem Umfeld ein vergleichsweise junger Single Malt mit einem gradlinigen, schnörkellosen Charakter. Im Gegensatz zu anderen Abfüllungen der Destillerie ist der Moch auch für Einsteiger im Bereich der rauchigen Single Malts hervorragend geeignet ist, da er reichhaltige Aromen bietet, aber den Genießer nicht überfordert. Damit präsentiert er sich doch recht ungewöhnlich für einen Inselwhisky und bietet eine willkommene Abwechslung zu einem Standard-Scotch aus Islay. In der Nase überzeugt der Caol Ila Moch Whisky mit einer Leichtigkeit, wie sie für einen relativ jungen Malt doch eher selten ist. Hier zeigt sich vor allem frischer Lagerfeuerrauch, Honig und Citrusfrüchte, sanft unterlegt von einer süßen Karamellnote. Eine aufkommende salzige Prise und etwas Seetang lassen Assoziationen an die Küste und das Meer zu. Am Gaumen machen sich gleich frische Töne von geriebenen Orangenschalen, intensives Eichenholz und etwas Phenol bemerkbar. Hier kommt auch der für Islay so charakteristische Torfrauch voll zur Geltung, ohne sich dabei zu sehr in den Vordergrund zu drängen. Mit seinem mittelkräftigen und öligen Körper ist der Moch insgesamt reichhaltig, aber immer noch geschmeidig. Das Finish dauert bemerkenswert lange und setzt Nuancen von Buttertoast und Zitronensorbet sowie eine dezente Süße frei. Die jugendliche Kraft des Single Malts wird durch den nachklingenden Rauch und eine gewisse Trockenheit aufgelockert. Geruch: leicht, frischer Lagerfeuerrauch, Honig und Citrusfrüchte, süßes Karamell, salzige Prise und etwas Seetang Geschmack: frisch, geriebene Orangenschalen, intensives Eichenholz und etwas Phenol, Torfrauch, mittelkräftiger und öliger Körper, reichhaltig und geschmeidig Abgang: lang anhaltend, Buttertoast und Zitronensorbet, dezente Süße, Rauch, trocken

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 15.09.2019
Zum Angebot
Caol Ila 18 Jahre Single Malt Islay Whisky / 43...
99,90 € *
zzgl. 4,90 € Versand
(142,71 € / Liter)

Islay Single Malt Whisky mit 43 % Vol. 18 Jahre lang in Eichenholz gereift Tolles rauchiges Aroma mit Zitrus-Nuancen & Süße Ölige Komponente mit leicht salziger Note Seltene Abfüllung der Caol Ila Distillery Herstellungsland: Schottland Lebensmittelunternehmer: Caol Ila Distillery - Port Askaig - Isle of Islay PA46 7RL - Schottland Deklaration: Whisky

Anbieter: myspirits.eu
Stand: 16.03.2019
Zum Angebot
Caol Ila Distillers Edition Moscatel Cask Wood ...
54,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(78,50 € / je Liter)

Finessenreicher Single Malt für anspruchsvolle Genießer Diese Abfüllung des Caol Ila gehört zur Distillers Edition der Classic Malts of Scottland. Jede Distillers Edition erfährt eine zweite Reifung in Fässern, die vorher mit hochprozentigen Weinen befüllt waren. In dieser Serie erfuhr das Destillat nach der üblichen Reifezeit in Ex-Bourbon-Fässern ein 6-monatiges Finish in edlen Moscatel-Sherryfässern. Dieser Aufwand wird mit einer wunderbaren Zartheit und einem reichen Aroma belohnt. Dabei ist dieser Caol Ila für einen Whisky aus der schottischen Islay-Region ausgesprochen sanft, ohne dabei den kräftigen und so typischen Rauch vermissen zu lassen. In der Nase wunderbar konzentrierter purer Caol Ila, der sich durch kräftige Torfrauch-Aromen mit leicht medizinischer Note auszeichnet (mit Wasser erscheint die Rauchigkeit etwas duftiger). Dazu ein Touch würziges Malz das mit reichen Fruchtaromen einhergeht. Im Geschmack dominiert zunächst ein wunderbar ausbalanciertes Wechselspiel von Süße und Malzigkeit. Nach einer Weile öffnet sich der edle Whisky und es kommt feinster Torfrauch mit intensiven, sauberen und knackigen Noten durch. Ergänzt durch das Caol Ila’s charakteristische rauchige Lagerfeuer, das immer intensiver wird. Insgesamt wird der ölige Körper trockener mit einer schön ausgewogenen, besonders reichhaltig und komplexen Entwicklung, begleitet von Zimt-Gewürz, tiefen Sherrytönen und viel Malz. Haben sich die verschiedenen Nuancen einmal voll entfalten können, dann bleiben diese auch bis in den langen und runden Abgang hinein erhalten. Hier erwartet den Genießer eine kräftige und vielschichtige Mischung, umhüllt von kräftigem Rauch. Geruch: kräftiger Torfrauch, medizinisch, Touch Malz, Fruchtaromen Geschmack: süß und malzig, feinster Torfrauch, maritim und holzig, Zimt-Gewürze, tiefer Sherry und viel Malz, öliger Körper, reichhaltig und komplex Abgang: robust und lang anhaltend, vielschichtig, intensiver Rauch

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 15.09.2019
Zum Angebot
Gordon & MacPhail Triple-Pack 1 bestehend aus C...
29,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(199,67 € / je Liter)

Wunderbarer Einstieg in die Welt der Unabhängigen 1895 begannen die Beiden James Gordon und Alexander MacPhail in Elgins South Street einen Wein-, Spirituosen- und Lebensmittelhandel zu etablieren, noch im selben Jahr stieß John Urquhart dazu. Heute wird das Unternehmen in der vierten Generation der Familie Urquhart fortgeführt und gehört zu den bedeutendsten unabhängigen Abfüllern Schottlands. Das Ladengeschäft in Elgin existiert nach wie vor, der dortige „Whisky Room´´ ist ausgestattet mit beeindruckenden mehr als 1000 verschiedenen Whiskies. Neben dem kleinen Laden gibt es ein umfangreiches, sehr wertvolles Fasslager und eine Abfüll-Anlage in einem modernen Bau an der Boroughbriggs Road, ebenfalls in Elgin. Seit 1993 gehören auch die Benromach und die Forres Destillerie zu „Gordon & MacPhail´´. Dieser Dreiklang zu je 0,15 L mit kräftigen 46 Vol% Alkoholgehalt bietet einen feinen Einstieg und gibt einen Ein- und auf eine Art auch einen Überblick über das, was Whisky, unabhängig abgefüllt, bedeuten kann. Islay - Caol Ila, 2004 Die größte der Brennereien auf Islay, liegt Caol Ila einen Katzensprung nördlich von Port Askaig mit Blick über den Islay Sund und zu den Paps of Jura. Die Destillerie stammt aus dem Jahr 1846, gegründet von Hugh Henderson. 1972 wurde die alte Brennerei abgerissen, und mit sechs Brennblasen an alter Stelle neu aufgebaut. Lediglich die Lagerhäuser blieben erhalten. Seit 1997 gehört man zu „Diageo´´. Fahl golden in der Farbe, begegnet dieser Caol Ila der Nase mit kräftigem Rauch, begleitet von Räucherspeck, verwoben mit fein karamelligen Ahornsirup-Tönen. Am Gaumen dann zeigt er sich gleichsam cremig und mächtig rauchig, mit weichen, reifen Bananen darunter und einem Unterton aschenen Zitrus‘ dazu, der diesen Caol Ila aus dem Jahr 2004 in einen fein-fruchtigen, von zarten Asche-Aromen durchzogenen Abgang begleitet. Geruch: kräftig rauchig, Räucherspeck, fein karamelliger Ahornsirup Geschmack: cremig, mächtig rauchig, weiche, reife Bananen, etwas Zitrus und Asche Abgang: langanhaltend, fein fruchtig, Asche-Aromen Highlands - Tomatin 2002 Die Tomatin Destillerie liegt am östlichen Ende der Monadliath Berge etwa 20 km südlich von Inverness im gleichnamigen Ort Tomatin. Destilliert wurde in der Gegend bereits lange bevor der Excise Act das Brennen legalisierte, offiziell gegründet wurde Tomatin allerdings erst 1897. Heute gehört die Brennerei der japanischen „Takara Shuzo Corp.´´. Rotgolden in der Farbe, begegnet er der Nase mit intensiven Vanille-Noten, dazu exotische Früchte und ein wenig Muskatnuss, unter der heraus sich Zitrus-Frische entwickeln kann. Am Gaumen dann zeigt er sich cremig, weich und süß, mit pfeffrigen Momenten. Mango und Ananas mischen sich mit bodenständigem, gebackenem Apfel, darunter Himbeeren und Milchschokolade, die diesen Tomatin aus dem Jahr 2002 in einen cremigen, Zitrus-frischen Abgang begleiten. Geruch: intensive Vanille, exotische Früchte, etwas Muskatnuss und Zitrus-Frische Geschmack: cremig, weich, süß mit pfeffrigen Momenten, Mango, Ananas, gebackene Äpfel, Himbeeren und Zitrus Abgang: mittellang, cremig und Zitrus-frisch Speyside - Inchgower 2007 Im Norden der Speyside unweit der Meeresmündung des Spey im gleichnamigen Städtchen gründete Alexander Wilson 1871 die Inchgower Destillerie. Inchgower ist eine der ganz wenigen Brennereien, die durch Kauf durch die öffentliche Hand vor dem Verschwinden gerettet wurde, als die Familie Wilson 1936 bankrottging. 1938 von „Arthur Bell& Son´´ gekauft, ist Inchgower heute Teil „Diageos´´ und wichtiger Bestandteil des „Bell’s´´ und des „Johnnie Walker´´. Kräftig Bernstein-farben, begegnet er der Nase mit einem Hauch von Sherry, der über dem Glas liegt, rasch gefolgt von Vanille und karamellisierten Äpfeln, dazu ein Hauch Lederpflege und Zitrus. Am Gaumen dann zeigt er sich zunächst pfeffrig und Zitrus-frisch, darunter ein dunklerer, satt würziger Ton mit ein wenig Anis und getoastetem Eichenholz, das diesen Inchgower aus dem Jahr 2007 in einen würzigen, zunehmend trockenen Abgang begleitet. Geruch: feiner Sherry, kräftige Vanille, karamellisierte Äpfel, ein Hauch Lederfett und etwas Zitrus Geschmack: pfeffrig, Zitrus-frisch, satte Würzigkeit, etwas Anis und getoastetes Eichenholz Abgang: mittellang, würzig, zunehmend trocken

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 15.09.2019
Zum Angebot
Johnnie Walker Sweet Peat 0,50 L/ 40.80%
22,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(45,90 € / je Liter)

Den süßen Rauch Caol Ilas im Herzen Die Geschichte Johnnie Walkers beginnt in der frühen Mitte des 19. Jahrhunderts, als John „Johnnie´´ Walker in seinem Kramerladen in Kilmarnock, in Ayrshire im Südwesten Schottlands gelegen, anfing Whisky zu verkaufen. Sein Sohn Alexander und sein Enkel Alexander II sind Diejenigen, die Johnnie Walker zu dem machten, der er heute ist. 1860 führten sie die viereckige Flasche ein und Anfang des 20. Jahrhunderts dann kamen das Logo des Wandersmannes und das Motto „Born 1820—Still going Strong!´´ hinzu, die die Marke bis heute prägen. Der „Johnnie Walker Blenders Batch Sweet Peat´´ gehört zu einer neuen, vergleichsweise experimentierfreudigen Reihe. Diese Abfüllung ist inspiriert durch den „Johnnie Walker Black Label´´ und trägt im Herzen einen ungewöhnlichen, süß-rauchigen, maritimen Caol Ila, der in Refill-Fässern reifte. Dazu gesellen sich neben einer ganzen Reihe weiterer Whiskies aus der Speyside vorwiegend Cardhu mit seinen fruchtigen Noten, ebenfalls aus Refill-Fässern und Glendullan aus ehemaligen Sherry-Fässern. Abgefüllt in limitierter Ausgabe mit 40,8 Vol% Alkoholgehalt. Kräftig Kupfer-farben, begegnet er der Nase fruchtig und fein rauchig, mit Orangen und Zitrus, dazu gesellen sich ein Hauch Trockenobst und feines Malz. Am Gaumen zeigt er sich rund und weich, deutlich rauchig, süß dabei mit Apfel-Aromen und gebranntem Zucker, der diesen „Johnnie Walker Blenders Batch Sweet Peat´´ in einen anhaltenden, maritimen, süß-rauchigen Abgang entlässt. Geruch: fruchtig, fein rauchig, Orangen, Zitrus, etwas Trockenobst, feines Malz Geschmack: rund, weich, deutlich rauchig, süß, Apfel-Aromen, gebrannter Zucker Abgang: anhaltend, maritim, süß, rauchig

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 15.09.2019
Zum Angebot